Weil es gut tut.
  • Die 10 schönsten Liebeslieder und für wen sie komponiert wurden

    Eine wunderbare Eigenart von guten Liebesliedern ist, dass wir uns in die Stimmung des Songs oder in bestimmte Passagen des Songtextes hineinversetzen können.

    Oft verbinden wir auch eine bestimmte Zeit, Situation oder sogar eine Person aus unserem Leben damit.

    Aber für wen hat eigentlich der Interpret selbst dieses Lied geschrieben?

    Und: Geht es wirklich um eine Person, oder nur eine Vorstellung von Liebe, oder handelt es sich sogar nur um eine ausgedachte Geschichte?

     

    Deshalb klären wir auf:

    Mit den 10 schönsten Liebesliedern und für wen sie komponiert wurden:

     

    10. Alannah Myles – Black Velvet (1989)

     

    Black velvet and that little boy’s smile
    Black velvet with that slow southern style

    Zeilen, die uns allen bekannt vorkommen. Geschrieben hat Alannah Myles sie allerdings nicht selbst, sondern zwei kanadische Songwriter sind dafür verantwortlich.

    Geschrieben wurde der Song über keinen geringeren als Elvis Presley!

    „Black Velvet“ (schwarzer Samt) steht für die Stimme von Elvis, sein Song „Love me Tender“ wird sogar im Song namentlich erwähnt. Anlass für diese Ode an Elvis war dessen zehnter Todestag, und die ungebrochene Verehrung seiner Fans für ihn.

     

    09. 3 Doors Down – Here Without You (2002)

    Brad Arnold, der Frontmann von 3 Doors Down, ist neben seiner markanten Stimme auch dafür bekannt, etwas merkwürdige Frisuren zu tragen und seine politische Unterstützung stets den Republikanern zu schenken.

    „Here Without You“ ist nicht nur ein Liebeslied an seine damalige Frau, sondern soll auch allen Soldaten Kraft schenken, die sich im Auslands-Einsatz befinden und ihre Familien vermissen.

    Eine kräftige Rock-Ballade, die mit dreifach Platin in den Vereinigten Staaten ausgezeichnet wurde.

     

    08. U2 – Sweetest Thing (1987)

     

    Das ist mal ein Geburtstagsgeschenk! U2 Frontman Bono hat den Song als Geschenk für seine Frau Ali geschrieben. Grund dafür war auch, dass er eben an ihrem Geburtstag nicht bei ihr sein konnte, sondern an dem Album The Joshua Tree arbeitete.

    Dafür bekommt sie nicht nur ein wunderschönes Liebeslied, sondern auch einen Auftritt im Video: Darin ist sie ganz am Anfang zu sehen, als sie sich auf die Kutsche setzt.

    Wer U2 schon mal live gesehen hat war vielleicht enttäuscht: Sweetest Thing steht bei ihren Auftritten nicht auf dem Programm.

     

    07 James Blunt – Bonfire Heart (2013)

    Days like these lead to
    Nights like this leads to
    Love like ours
    You light the spark in my bonfire heart

    James Blunt ist wahrscheinlich nicht der beliebteste Schmuse-Sänger, wird sogar von manchen Radiosendern boykottiert, die ihn als zu weinerlich beschreiben.

    Zu James Blunts Stärken gehören aber nicht nur ein gutes Gespür für Songwriting, sondern auch eine gehörige Portion Selbst-Ironie, wie er auf seinem Twitter-Kanal immer wieder unter Beweis stellt.

    Bonfire Heart ist für seine Wunschvorstellung von Liebe geschrieben, in der das Feuer eben nicht wieder aufhört zu brennen. Eine tolle Geschichte ist auch der Video-Dreh: Die letzten Szenen mit dem Brautpaar waren nicht geplant: Aber das Brautpaar hat den Künstler erkannt und einfach mitgefeiert. So wurde die letzte Szene des Musikvideos kurzer Hand zu ihrem persönlichen Hochzeitsvideo.

     

    06. Richard Marx – Now & Forever (1994)

    Die Gitarrenballade schlechthin: Damals noch ein junger Frauenheld, hat Richard Marx den Song für seine damalige Frau Cynthia Rhodes (Dirty Dancing) komponiert und Millionen Herzen erobert.

    Auch wenn die Ehe 2014 geschieden wurde, haben die beiden drei Kinder zusammen.

    Er selbst sagt über das Lied: „Es ist als hätte ich einen Liebesbrief an sie geschrieben und diesen Brief zu Musik gemacht. Jeder Satz in dem Lied ist über mich und Cynthia.“

     

    05. The Plan White T’s – Hey There Delilah (2005)

    Die wohl verrückteste Liebesgeschichte stammt von Tom Higgenson, Sänger der Plain White T’s.

    Durch einen gemeinsamen Freund hat er Delilah DiCrescenzo kennengelernt, eine erfolgreiche US-Langstreckenläuferin. Um sie zu beeindrucken hat er ihr erzählt, ein Lied über sie geschrieben zu haben. Er versuchte sie zu einem Date zu überreden, aber Delilah war in einer Beziehung und sagte ab.

    Ein Gerücht besagt sie hätte ihm ein Date versprochen, falls der (damals noch nicht komponierte) Song einen Grammy gewinnen würde.

    Jahre später war „Hey There Delilah“ dann nicht nur komponiert sondern auch tatsächlich für einen Grammy nominiert und sie ging mit ihm zu der Preisverleihung. Allerdings nur als gute Freundin.

    Die Frau sollte Tom Higgenson also nicht bekommen und leider konnte er auch den Grammy nicht gewinnen.

     

    04. Joshua Kadison – Jessie (1993)

    Jessie ist neben „Picture Postcards from LA“ der wohl bekannteste Song vom US Sunny-Boy Joshua Kadison. Aber eine liebevolle Ballade über einen Mann, der immer wieder an die Liebe zu einer Frau glauben möchte und von dieser wiederholt enttäuscht wird.

    Für wen er „Jessie“ geschrieben hat bleibt ein Mythos:

    Angeblich war er kurz bevor er „Jessie“ veröffentlichte mit der Schauspielerin Sarah Jessica Parker liiert.

    Er selbst hat das aber immer wieder bestritten und lebt mittlerweile offen (je nach Quelle) bi- oder homosexuell.

     

    03. John Legend – All Of Me (2013)

    Dass ein Liebeslied auch durchaus eine erfolgreiche Liebesgeschichte bewirken kann, zeigt John Legends „All Of Me“.

    Damals war es noch eine Liebeserklärung an seine Verlobte Chrissy Teigen, mittlerweile sind die beiden glücklich verheiratet und haben eine kleine Familie gegründet.

    All Of Me ist eines der der beliebtesten Hochzeitslieder auf der ganzen Welt.

    Und angeblich lief auch auf der Hochzeit der beiden selbst (2016) das Video zu All Of Me.

     

    02. Ed Sheeran – Perfect (2017)

    Er produziert Hits am Fließband, aber sein größter Erfolg ist mit „Thinkin Out Loud“ ein Song den er nicht alleine komponiert hat. Das sollte sich schnell ändern, weshalb Ed Sheeran den „größten Liebessong meiner Karriere“ für seine damalige Freundin Cherry Seaborn geschrieben hat.

    Das Lied beschreibt nicht nur eine wunderbare Beziehung, sondern auch den Wunsch nach einem gemeinsamen Zuhause, Hochzeit und Kindern. Und der Plan sieht erfolgsversprechend aus:

    Noch im selben Jahr waren die beiden verlobt!

     

    01. Jamie Lawson – Wasn’t expecting that (2015)

    Das vielleicht schönste Liebeslied derzeit ist für uns Jamie Lawson mit Wasn’t Expecting That.

    Bei dieser zuckersüßen Ballade sind wir ausnahmsweise ganz froh, dass die Geschichte nur erfunden ist.

    Denn sie erzählt zwar auch wie unschuldig und leichtfüßig sich aus kleinen Ereignissen eine Liebe fürs Leben entwickeln kann. Leider gönnt Lawson der Story aber kein Happy End:

    (Achtung Spoiler!!!) Seine Liebe stirbt am Ende des Songs, was auch Ed Sheeran die ersten 6 Male an denen er das Lied gehört hat, zu Tränen gerührt hat.

    Wer hätte das erwartet? 🙂

     

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Die besten Hochzeitslieder 2017

    Martin Glashauser - Redaktion
    Über Martin Glashauser - Redaktion (157 Artikel)
    Redakteur, Produzent, Moderator und Musiker aus Leidenschaft.