Weil es gut tut.
  • R.E.M.

    Bei Amazon kaufen

    31 Jahre im Rock-Biz & gar kein bißchen Tiefschlaf

    R.E.M (Abkürzung für Rapid Eye Movement) sind eine der erfolgreichsten Formationen der Musikgeschichte, eine der wenigen Bands mit mehreren 6fach Platin-Schallplatten, so vielen Auszeichnungen und seit März 2007 in der Rock’n’Roll Hall of Fame.

    Ihre Ursprünge gehen auf’s Jahr 1980 in Athens zurück. Allerdings kennen sich Gitarrist Peter Buck (*06.12.1956 inOakland) und Sänger Michael Stipe (*04.01.1960 inDecatur) bereits seit 1978.

    Sie haben gemeinsam an der Universität Kunst und Photographie studiert. Aus dem Studium kennen sie auch die weiteren Bandmitglieder; Bassist Mike Mills (*17.12.1958 in Orange County) und Schlagzeuger Bill Berry(*31.07.1958 in Duluth).

    1981 haben sie ihre erste E.P. Chronic Town auf einem Kleinstlabel veröffentlicht und ein Jahr später bereits bei IRS unterschrieben. Die Single Radio Free Europe ist später nochmals neu aufgelegt worden; stammt aber eigentlich von ihrer ersten E.P. Sechs Monate nach der Veröffentlichung ihres 15. Studioalbums (Collapse Into Now) haben R.E.M im September 2011 ihren Rückzug in den Rock-Ruhestand angekündigt – nur wenige Stunde später haben Fans die Gedenkseite thankyourem im Netz platziert.

    Halbwissen: Polizisten berichten, dass nach ihrem Eintreffen in Kurt Cobains Haus am 5. April 1994 Musik von R.E.M aus den Lautsprechern klang. Der Nirvana-Sänger galt zum damaligen Zeitpunkt als Vermisst. Hatte sich drei Tage zuvor in einem Raum über seiner Garage erschossen. Ein Elektriker bemerkte ihn dort…, vielleicht weil er die Musik gehört hatte? Jedenfalls ist Michael Stipe der Pate von Cobains und Coutney Loves Tochter Frances Bean.