Weil es gut tut.
  • Bryan Adams

    "absoradi-21","Operation"=>"ItemSearch","Keywords"=>$searchitem,"SearchIndex" => "MP3Downloads","ResponseGroup"=>"ItemAttributes,Offers,Images","Count"=>"4","MinimumPrice"=>"300"), $public_key, $private_key); if ($pxml === False) { echo "Did not work.\n"; } else { ?> Items->Item[0]->ItemAttributes->Title != "") { ?>

    Bei Amazon kaufen

  • Items->Item[1]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[2]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[3]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[0]->ItemAttributes->Title != "") { ?>

    Bryan Guy Adams (05.11.1959 in Kingston, Ontario) ist nicht nur Sänger und Komponist, sondern auch Fotograf und Mit-Herausgeber des Zoo Magazine, einer Zeitschrift für Fotografie, die er 2004 in Berlin gegründet hat. Seit 2011 hat er einen Stern auf dem Walk of Fame; um nur eine seiner zahlreichen Auszeichnungen aufzuführen.

    Sein Vater war im militärischen Diplomatendienst tätig, weshalb die Familie häufig ihren Wohnort wechseln musste – sie lebten z.B. in Israel; Österreich oder Portugal. Nach der Trennung seiner Eltern ist er mit der Mutter wieder nach Kanada gezogen. In Vancouver spielte er bei diversen Formationen und lernte schließlich Jim Vallance kennen, mit dem er bis heute zusammenarbeitet – gemeinsam haben sie schon Songs geschrieben fürBachman Turner OverdriveBonnie TylerKiss, etc.

    Nachdem sein Debüt-Album mit dem Titel Bryan Adamskein kommerzieller Erfolg wurde, ging er 1982 als Vor-Band mit Foreigner und den Kinks auf Tournee – 1983 hatte er dann endlich mit dem Album Cuts Like A Knife seinen Durchbruch als Solo-Artist. Seitdem hat sich Bryan Adams zu einem der erfolgreichsten Rock-Sänger gemausert. Mit der Single „Everything I Do“ hat er zum Erfolg des Kino-Kassenknüllers Robin Hood (mit Kevin Costner) beigetragen und in den 90ern mehrere Filme mit Liebesliedern unterlegt (Die Drei MusketiereDon Juan DeMarco) was ihm bald den Ruf als Balladen-König einbrachte. Seine persönliche Unbefangenheit an Musik heranzugehen, zeigen zahlreiche Kollaborationen z.B. mit dem DanceprojektChicane oder das Duett mit der portugiesisch-stämmigen Kanadierin Nelly Furtado zu dem Olympischen Winterspielen 2010.

    Neben seiner Musik, engagiert er sich der Veganer auch als Aktivst der Tierschutzorganisation PETA und gibt Konzerte für Greenpeace oder Amnesty International.