Weil es gut tut.
  • So bleiben Sie im Urlaub gesund

    Deutschland startet in die Urlaubszeit und damit in die schönste Zeit des Jahres. Aber egal ob Sie sich auf zehn Tage Schwarzwald oder drei Wochen Malediven freuen: jede Reise wird zum Albtraum, wenn Sie krank werden.

    Was deshalb immer in die Reiseapotheke gehört und worauf Sie im Urlaub achten sollten: wir haben die wichtigsten Tipps für Sie.

    1 – Reiseapotheke

    Besonders, wenn Sie eine Reise außerhalb Europas gebucht haben, sollten Sie die wichtigsten Medikamente, wie Kopfschmerztabletten oder Mittel gegen Durchfall, noch zuhause besorgen. Tatsächlich werden im Ausland auch Medikamenten-Fälschungen verkauft.

    Wenn Sie mit Kindern reisen, empfielt das Centrum für Reisemedizin, CRM, die Reiseapotheke entsprechend zu erweitern. Eine hilfreiche Checkliste finden sie hier.

    2 – Impfungen

    Mindestens 6 Wochen vor Reiseantritt sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt über Impfempfehlungen für Ihr Reiseland informieren. So bleibt noch genügend Zeit, den nötigen Schutz aufzubauen. Die Kosten für die Impfungen übernehmen übrigens viele geseztliche Krankenkassen ganz oder zumindest teilweise.

    Ausführliche Infos finden Sie hier.

    buffet

    Buffet von águahotels auf flickr (CC BY 2.0)

    3 – Essen & Trinken

    Im Rahmen von Pauschalreisen bereiten viele Hotels ihre Speisen zwar auf hygienisch hohem Standard zu, bleiben Sie aber trotzdem skeptisch: Bei warmen Temperaturen vermehren sich Keime und Krankheitserreger schneller, zum Beispiel in rohen Speisen am Hotelbuffet.

    Von Salat, vorgeschältem Obst oder Meeresfrüchten kann es schnell zu einer Lebensmittelvergiftung kommen.  Halten Sie sich daher an gekochte Speisen. Fleisch und Fisch sollten durchgegart sein.

    4 – Sonnenbrand & Sonnenstich

    Geben Sie ihrem Körper Zeit, sich an die neue Klimazone zu gewöhnen. Meiden Sie ausgedehnte Sonnenbäder in den ersten Tagen und benutzen Sie ausreichend Sonnencreme, damit Ihre Haut nach und nach eigenen Sonnenschutz aufbauen kann.

    Schützen Sie sich außerdem vor einem Sonnenstich: tragen Sie Kopfbedeckung, meiden Sie die Mittagshitze und trinken Sie genügend, am besten zwei bis drei Liter pro Tag.

    5 – Sommerschnupfen

    Schon im Urlaubsflieger lauert sie: die Klimaanlage. Virenschleuder und oftmals viel zu kalt eingestellt. Damit Sie sich davon nicht erkälten, sollten Sie verschwitze Kleidung immer wechseln, sobald Sie nach drinnen in klimatisierte Räume gehen. Nachts sollten Sie die Klimaanlage auf ihrem Hotelzimmer auf ein Minimum reduzieren oder ganz ausschalten.