Weil es gut tut.
  • Platz 6 – Inner Circle – Sweat (A La La La La Long)

    3 Wochen lang haben Sie uns ihre Lieblingssommersongs geschickt und endlich stehen die Platzierungen fest!

    Vom 7. Juli bis Ende August spielen wir Ihre Top-50 Sommersongs!

    Das ist unsere Nummer 6: Inner Circle – Sweat (A La La La La Long)

    Sweat (A La La La La Long) ist DER Sommerhit der frühen 90er und kam vor allem in Deutschland und der Schweiz gut an, wo er je Platz 1 der Charts belegte!

    Der leichte Raggae-Pop-Song ist ein Must-Have in jeder Sommer- und jeder 90ies-Playlist!

    Die beiden Brüder Ian und Roger Lewis gründeten Inner Circle 1986 in Lewis, Kingston und erreichten schnell Kultstatus – nicht zuletzt wegen des charismatischen Sängers Jacob „Killer“ Miller.

    Inner Circle begannen ihre Karriere hauptsächlich mit Soul- und R&B-Covern aus den USA, daneben auch etliche Reggae-Songs, hauptsächlich von Bob Marley. Die Band nutzte ihre zunehmende Bekanntheit, um mit ihren Texten auch politische Aussagen zu setzen und bezeichnen sich selbst als Bad Boys of Raggae.

    Mit dem tragischen Tod des Frontmans Jacob Miller im Jahr 1980 fiel die Band auseinander und gründete sich erst 6 Jahre später neu. Im Jahr darauf landeten sie mit Bad Boys (1987 – Soundtrack zur US-Serie Cops) einen Riesenhit und fünf Jahre später sollte ihnen mit Sweat (A La La La La Long) der nächste große Charterfolg gelingen!

    1992 brachte MTV Europe den Song nach Europa und schnell wurde Sweat zum neuen Sommerhit, der die vorderen Chartpositionen belegte.

    Thom Duffy vom Billboard Magazine bezeichnete das Stück 1992 als den „heißesten Reggae-Pop-Hit im Moment“. Der „filtrierte Pop“ von Sweat sei als „idealer Sommer-Song“ positioniert worden.