Weil es gut tut.
  • Platz 11 – Bob Marley – Could You Be Loved

    3 Wochen lang haben Sie uns ihre Lieblingssommersongs geschickt und endlich stehen die Platzierungen fest!

    Vom 7. Juli bis Ende August spielen wir Ihre Top-50 Sommersongs!

    Das ist unsere Nummer 11: Bob Marley – Could You Be Loved

    Kaum zu glauben! Bereits zum dritten Mal schafft es Bob Marley mit den Wailers in die Absolut relax Sommerhitparade und ich stelle fest: Sie sind wohl große Raggae-Fans! Ist ja auch verständlich, schließlich kann man zu Raggae-Klängen richtig gut entspannen…

    Was liegt da näher als ein Song vom Vater des Raggae – Bob Marley? Nach No Woman, No Cry und Sun Is Shining landet Could You Be Loved auf dem 11. Platz und schrammt damit knapp an einer Top 10-Platzierung vorbei.

    Could You Be Loved erschien 1980 auf dem Album Uprising neben 9 weiteren Liedern und gilt als eines der erfolgreichsten Lieder von Bob Marley.

    Der Song erreichte Platz 6 in den amerikanischen „Club Play Singles Charts“, Platz 2 der schweizer Charts und in Deutschland Platz 13.

    Could You Be Loved ist kein einfacher, inhaltsleerer Song, sondern enthält eine wichtige persönliche Botschaft. So ist die erste Strophe als Warnung vor dem westlichen System zu verstehen, während die zweite Strophe, gesungen von den I-Threes (Background-Trio von Bob Marley & The Wailers), eine quasi identische Kopie eines Teils des Liedtextes zu Judge Not, das Bob Marley als 16-Jähriger aufnahm, ist. In der dritten Strophe geht es darum, dass nur die Stärksten der Stärksten überleben. Letzte Erkenntnis des Songs wird in der vierten Strophe geäußert: der Mensch bleibt unzufrieden, egal wie er behandelt wird. Wichtig ist, dass der Mensch aufsteht um etwas zu sagen, weshalb Marleys Aufforderung „Say Something!“ am Ende des Liedes mehrfach wiederholt wird.