Weil es gut tut.
  • Der EM- Spielercheck – Wer ist neu dabei?

    Der Weltmeister Titel von 2014 liegt bereits zwei Jahre zurück und zur Europameisterschaft in Frankreich sind viele neue Gesichter in der Nationalmannschaft zu sehen. Um trotzdem den Überblick zu behalten, selbst wenn man nicht das ganze Jahr Fußball geschaut hat, stellen wir die Youngsters noch einmal vor.

    Tor

    🏆😃 #Dfb #Deutschland #france #euro

    A photo posted by @berndleno1 on

    Bernd Leno
    Die Leverkusener Nummer Eins hat sich im knappen Rennen der starken deutschen Torhüter der Bundesliga durchgesetzt. In seinen 49 Pflichtspielen der Saison spielte er zwar 18 mal zu Null, würde aber nur bei Verletzung, oder einer Sperre von Manuel Neuer eine Chance bekommen.

     

    Marc-André ter Stegen
    Nach einer überragenden Saison wechselte ter Stegen zum FC Barcelona, wo er einige Titel gewinnen konnte. Wegen eines ebenfalls starken Claudio Bravo spielte ter Stegen aber ausschließlich im spanischen Pokal und in der Champions League, für Einige war seine Nominierung daher überraschend.

     

    Abwehr

     

    🔙🔛🔝 It's time to stand up… Vamos Familia 💪🏽⚽️ #sm5

    A photo posted by Shkodran Mustafi (@shkodranmustafi) on

    Shkodran Mustafi
    Der Deutsch- Albaner wurde zwar 2014 schon Weltmeister, dürfte aber trotzdem nicht Jedem bekannt sein, da er dort schon nur Ersatz war und sein Geld bisher ausschließlich außerhalb Deutschlands verdiente. Für 2016 könnte er aber fest in der Defensive neben Boateng und Hummels gesetzt sein.

     

    Antonio Rüdiger
    Der 23 Jährige wechselte letzte Saison auf Leihbasis zu AS Rom, wo er einen sehr soliden Eindruck machte. Neben seiner Größer von 1,91 Meter spricht vor allem seine Sprintgeschwindigkeit für ihn, die Innenverteidigern oft abgeht.

     

    #fc #fcköln #köln #jh14 #Hector #jonashector

    A photo posted by Jonas Hector Fanpage (@jonashector_fanpage) on

    Jonas Hector
    Der 1. FC Köln hat in der letzten Bundesliga Saison besonders durch eine starke Defensive beeindruckt, zu der auch Außenverteidiger Jonas Hector gehört. Sollte die DFB Elf mit hohen, oder konventionellen Außenverteidigern spielen, wird Jonas Hector auf der linken Seite gesetzt sein.

     

    Finally!!!! Great team performance⚽️ 💪😁 #ynwa #liverpool

    A photo posted by Emre Can (@ec2323) on

    Emre Can
    Emre Can ist bei Jürgen Klopps FC Liverpool gesetzt. Can ist vor allem ein Allrounder, er kann sowohl Innen- , wie auch Außenverteidiger und Defensives Mittelfeld spielen. In der Startelf wird Can wohl nicht stehen, aber seine Vielseitigkeit macht ihn zu einem wertvollen Backup.

     

    Mittelfeld

     

    Der Traum geht weiter! Unglaublich 🇩🇪 #believeinyourself

    A photo posted by Joshua Kimmich (@jok_32) on

    Joshua Kimmich
    Besonders profitiert hat Juashua Kimmich durch das Verletzungspech der Bayern und das Vertrauen von Pep Guardiola. Mit 21 Jahren gehört er zu den jüngsten des Kaders. Auch für ihn spricht seine Vielseitigkeit, er ist in den Innenverteidigung und im defensive Mittelfeld einsetzbar, ob er spielen wird, kann man auf Grund des starken deutschen Mittelfelds aber bezweifeln.

     

    Vorfreude 💪🏼😍😍😍🔥🔥🔥 #bvb #09 #rückrunde #endlich #geht #es #wieder #los

    A photo posted by Julian Weigl (@juweigl) on

    Julian Weigl
    Der 20 Jährige ist vielleicht die Überraschung der Saison. Er wechselte vom Zweitligisten 1860 München zu Borussia Dortmund und sicherte sich dank Passsicherheit und Furchtlosigkeit einen festen Platz in der Dortmunder Mannschaft, aber auch er wird wahrscheinlich viel Zeit auf der Ersatzbank verbringen.

     

    Julian Draxler
    Draxler machte beim 7:1 2014 in Brasilen sein WM- Debüt, trat aber sonst nicht auf. Die Saison 2015/2016 war nicht seine glücklichste, deshalb hatte Manche ihn schon für einen Streichkandidaten gehalten. Er kann jede Position im offensiven Mittelfeld spielen, wird aber Mühe haben an den Stammkräften der Weltmeisterschaft vorbeikommen.

     

    Sturm

     

    Leroy Sané
    Mit Jahrgang 1996 ist Sané mit Abstand der jüngste des DFB Teams. Er überzeugt vor allem durch seine Konterstärke, seine Geschwindigkeit und seine Qualität in 1 gegen 1 Situationen. Er wird vor allem als Joker in Erscheinung treten, der gegen Ende einer Partei nochmal für frischen Winde und ein starkes Dribbling sorgen soll.

     

    Mario Gómez
    Gómez ist zwar kein neues Gesicht, doch mit ihm hätte nach seinen Verletzungen und seiner Formschwäche Niemand mehr gerechnet. Der Wechsel zu Besiktas Istanbul brachte ihn wieder zu alter Stärke und er wurde türkischer Meister und Torschützenkönig. Er ist außerdem der einzige Mittelstürmer im Kader.